"Löse die Ursache und das Problem verschwindet,
nicht nur vorübergehend, sondern es verschwindet - Punkt."Dr. Edwin K. Yager

Der Yager Code

Der Yager Code (auch Yager-Therapie oder Subliminal-Therapie genannt) gehört neben der Hypnose zu den effektivsten und nachhaltigsten Kurzzeittherapien. Er wurde von Dr. Edwin Yager, Klinischer Psychologe mit eigener Praxis in San Diego, Prof. für Psychiatrie an der Medizinischen Fakultät der University of California entwickelt und klinisch getestet. 

 

Die Yager-Therapie bietet ursächliche Hilfe bei vielen psychischen und psychosomatischen Problemen. Die Grundannahme ist, dass viele Probleme und belastende Situationen die Folge von früheren Lebenserfahrungen sind. Diese sind wie alte Tagebucheinträge in unserem Unterbewusstsein festgesetzt und führen zu bestimmten Gefühlen, Glaubenssätzen, Begrenzungen, Symptomen oder Verhaltensweisen. Diese Konditionierungen bilden unsere Realität und haben Auswirkungen auf unser heutiges Leben, selbst wenn die Tagebucheinträge längst veraltet und überholt sind. 

 

Da es sich bei den entstandenen veralteten Konditionierungen um erlernte Mechanismen handelt, können diese auch wieder verlernt bzw. auf die jetzigen Lebensumstände angepasst werden. 

 

Diesen Ansatz verfolgt die Yager Therapie. Mit Hilfe einer höheren Ebene des Bewusstseins, die neben dem Unterbewusstsein und Alltagsbewusstsein in jedem Menschen verankert ist, werden in einer Reihe logischer Schritte die Konditionierungen, die zu einem bestimmten Problem beitragen, erkannt und aufgelöst bzw. auf die jetzigen Lebensumstände angepasst. 

 

Dies geschieht weitgehend – im Gegensatz zu vielen anderen Therapiemethoden – ohne bewusste Analyse und Auseinandersetzung mit dem belastenden Thema. Der Prozess läuft quasi im Hintergrund ab, daher auch der Name Subliminal Therapie, was so viel heißt wie „unterschwellig, nicht bewusst wahrnehmbar“. 

 

Aus diesem Grund ist diese Therapie gut für Menschen geeignet, die nicht über ihr Problem sprechen möchten oder können oder auch Angst vor einer Konfrontation mit vergangenen Ereignissen haben. Mit dem Yager Code ist eine Kommunikation mit dem Unterbewusstsein möglich, ohne dass zwingend eine Tiefenhypnose erforderlich ist. Damit ist diese Therapie auch für Menschen passend, die keine Hypnosesitzung wünschen oder nicht tief genug in Trance gehen können. 

 

 

Der Yager-Code arbeitet an den Ursachen der Probleme und nicht nur an den Symptomen, was ihn von vielen anderen Methoden unterscheidet. Das macht ihn effizient und dauerhaft wirkungsvoll. Üblicherweise genügen drei bis vier Sitzungen – ein großer Vorteil gegenüber anderen, oft mehrere Monate dauernden Therapien. Angewandt werden kann der Yager Code bei allen psychischen und psychosomatischen Beschwerdebilder bzw. bei länger bestehenden körperlichen Symptomen, bei denen ein psychischer Hintergrund vermutet wird oder für die es keine ausreichende medizinische Erklärung gibt. 

 

Für weitere Fragen sprechen Sie mich gerne an.